Finanzen können
so einfach sein!

Alexander Weikel
Certified Financial Planner (CFP)®

Honorarberatung

Nur Honorarberatung ist wirklich neutral, da Produkte Mittel zum Zweck sind und nur die Beratung zählt. Sparen Sie Provisionen und investieren Sie in günstige Honorare – das schafft Ihnen Mehrwerte!

Altersvorsorge

Honorartarife bringen Ihnen eine höhere Altersversorgung, da sie keine Provisionen enthalten und sorgen so gleich für ein Guthaben und nicht über viele Jahre ein Minus in Ihrem Vertrag – Beratung und nicht Verkauf!

Kapitalanlagen

Sparen Sie sich ertragsmindernde Ausgabeaufschläge und andere versteckte Kosten klassischer Kapitalanlagen und erzielen Sie so höhere Erträge – ohne windige Anlagetricks mit maximaler Transparenz!

Ich berate Sie umfassend in Finanzfragen

Ich biete Ihnen eine umfassende und langfristige Beratung und Betreuung, bei der ich in Ihrem Sinne und für Ihren Ertrag handele. Sprechen Sie mich gerne unverbindlich an.

Meine letzten Beiträge

  • Die Rüruprente ist pfändungssicher? – Falsch!Seit Jahren ist ein beliebtes Verkaufsargument der Vermittlerbranche, dass die Rüruprente pfändungssicher sei. Aus diesem Grund haben gerade Selbständige gerne große Beiträge in einen solchen Vertrag gezahlt. Kombiniert mit der verlockenden Steuerersparnis eine gute Möglichkeit, Kapital pfändungssicher und staatlich gefördert für die Altersversorgung anzulegen. Das BGH sieht die Situation völlig anders.
    27. April 2016
  • Honorartarife unbekannt: Honorarberatung rechnet sichHonorartarife sind für Verbraucher erheblich günstiger, da sie provisionsbereinigt sind und nur die direkten Kosten von Versicherungen oder Finanzprodukten enthalten. Wenn Verbraucher bei einem klassischen Vermittler Finanzprodukte erwerben oder Versicherungen abschließen, erhalten sie einen Tarif, der die Beratungsleistung und den Abschluss über eingearbeitete Provisionen vergütet. In der Regel werden sie jedoch nicht auf diese Mehrkosten hingewiesen und glauben daher, dass der Service kostenlos sei.
    18. Januar 2016
  • Freistellungsauftrag nur mit Steuer ID gültigAb 1. Januar 2016 dürfen Banken nur noch einen Freistellungsauftrag für Kapitalerträge berücksichtigen, zu dem eine Steuer ID hinterlegt ist. Für Kunden, die keine Steuer ID an ihre Bank gemeldet haben, wird ab 2016 Abgeltungsteuer an das zuständige Finanzamt abgeführt. Überprüfen Sie Ihre Freistellungsaufträge und melden Sie gegebenenfalls Ihre Steuer ID an Ihre Bank.
    4. Januar 2016